Eine Therapie oder Beratung kann sinnvoll sein, wenn Sie sich in einem oder mehreren der folgenden Punkte wieder finden:

  • Sie das Gefühl haben, alleine nicht (mehr) mit Ihren Beschwerden (Antriebslosigkeit, Erschöpfung, Niedergeschlagenheit, Unruhe, Schlafproblemen, ...) oder den Anforderungen des täglichen Lebens zurechtzukommen
  • Sie noch gar nicht genau sagen können, "wo der Schuh eigentlich drückt", aber genau spüren, dass etwas nicht stimmt
  • Beschwerden/Konflikte immer wieder auftreten
  • unter für Sie unangenehmen Gefühlen leiden (Trauer, Niedergeschlagenheit, Ängste, Wut, Scham, Schuld, ...)
  • einen Verlust oder belastende Ereignisse verarbeiten möchten
  • unter einer körperlichen Erkrankung leiden, auf deren Verlauf seelische Belange einen Einfluss haben (Asthma bronchiale, Tinnitus, Bluthochdruck, Kopf- und Rückenschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden, ...)

  • unter Schwierigkeiten an Ihrem Arbeitsplatz, in der Schule oder dem Studium leiden (unter Burn-out, (Arbeitsplatz-)Konflikten, Veränderungen oder Verlust des Arbeitsplatzes, Mobbing, langer  Krankenstand, Lernstörungen, ...)
  • unter einer psychischen Erkrankung leiden (Depression, Angststörung, Posttraumatische Belastungsstörung, Zwangsstörung, Interaktionsstörung, Essstörung und/oder Schlafstörung)
  • Ihnen ambulante, psychotherapeutische Nachsorge bei bipolarer Erkrankung, Schizophrenie oder Suchterkrankung nach stationärer (Entwöhnungs-)Behandlung empfohlen wurde

Machen Sie für eine erste Orientierung mitunter einen Selbsttest.