Der Ablauf der Therapie/Beratung richtet sich nach Ihrem individuellen Anliegen und Ihren Bedürfnissen. Des Weiteren nach Ihren Zielen und den gemeinsam erarbeiteten Behandlungsschritten.

Der Ablauf einer Sitzung könnte zum Beispiel der folgende sein: Ich erfrage Ihr Befinden und therapierelevante Vorkommnisse der vergangenen Woche. Wir besprechen die von Ihnen während der Woche durchgeführten Übungen und knüpfen, wenn kein anderes Thema „brennt“, an die vergangene Sitzung an, widmen uns anstehenden Themen und deren Bearbeitung. Zum Ende einer Sitzung fassen wir mitunter die Sitzungsinhalte noch einmal zusammen, besprechen mögliche Herausforderungen der kommenden Woche und Ihre Übungsmöglichkeiten.

Die 50minütigen Sitzungen beginnen zur vollen Stunde und finden in der Regel 1x pro Woche statt. Es kann jedoch auch im Einzelfall notwendig und sinnvoll sein, die Sitzungsdauer auf 100 Minuten festzusetzen oder die Abstände zwischen den Sitzungen zu verringern oder zu vergrößern.  Einzelne Sitzungen können gegebenenfalls auch zusammen mit wichtigen Bezugspersonen, zum Beispiel dem Partner, stattfinden.

Die Häufigkeit und die Dauer der Behandlung richten sich nach Ihren Anliegen und Beschwerden. Eine Kurzzeittherapie dauert  etwa 25 Stunden, eine Langzeittherapie  etwa 45 Stunden.

Psychotherapeutische Beratungen dauern in der Regel zwischen einer und 10 Sitzungen, können bei Bedarf aber auch über einen längeren Zeitraum in Anspruch genommen werden.